Tuesday, February 27, 2007

Ihr könnt jetzt wählen!

Endlich, das Warten hat ein Ende. Die Wahl ist eröffnet.
Wenn Ihr mir jetzt was Gutes tun wollt, so habt Ihr heute den ganzen Tag Gelegenheit dazu. Bitte loggt Euch auf dieser Seite ein und gebt mir Eure Stimme! Danke!
MM Idol Voting
Mein 'username' ist ganz unspektakulär- RamonaBrinkmann

DANKE, DANKE, DANKE!!!!!

Monday, February 26, 2007

MM Idol

Scheinbar gibt es ein paar technische Schwierigkeiten bei der Website, auf der Ihr alle für mich stimmen sollt ;) Bisher ist das Voting noch nicht bereit... Da ich jetzt aber gern in's Bett gehen möchte, muss ich Euch alle, die Ihr darauf wartet, abstimmen zu können, auf morgen vertrösten. Ich werde gleich um 6, wenn ich Clara das Frühstück machen muss, den PC anwerfen und nachsehen, ob es dann funktioniert.

Sunday, February 25, 2007

Sie ist vollbracht, die Heldentat!

- um mal die 3 Damen aus der Zauberflöte zu zitieren. Allerdings war mein Ungeheuer keine listige Schlange, sondern die erste Aufgabe im MM Idol Wettbewerb. Das fertige Projekt ist in der MM Idol Gallerie hochgeladen und kann ab morgen gewählt werden. Ich würde Euch ja gern mal eine kleine Vorschau bieten, aber da ich nicht weiß, ob das irgendwelche Regeln verletzt, gibt es nur einen Hinweis: Entstanden ist ein Minibuch über mich mit viel Durchblick... Und zwar nicht nur durch dieses Foto ->
So, dass muss Euch genügen, damit Ihr beim Voting (für den Fall, dass die Projekte anonym aufgestellt sind) wisst, womit ich alle beeindrucken werde...
Zur Feier der Fertigstellung gab es gestern leckere Waffeln.


Man nehme 4 Eier, 125g Butter, 50g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker, 250g Mehl, 1 TL Backpulver, etwas Salz und 250ml Buttermilch. Alles zu einem Teig verarbeiten und dann im Waffeleisen backen. Lecker!

Friday, February 23, 2007

Es geht voran

Nachdem ich heute Nachmittag ein kleines kreatives Tief hatte, weil irgendwie nichts zusammenpassen wollte, sieht es jetzt sehr gut aus, was mein Projekt für die erste Aufgabe beim Making Memories Idol angeht. Ich bin zu 75% fertig und bisher mit dem Resultat sehr zufrieden. Und hier noch mal ein kleiner Aufruf: Bitte geht zum MM Idol Blog und gebt Eure Stimme (natürlich vorzugsweise für mich!) ab. Gewählt werden kann am Montag Abend und auch am Dienstag. Jede Stimme zählt...

Thursday, February 22, 2007

Mein Kopf qualmt...

Seit ich erfahren habe, dass ich in den Top50 beim Making Memories Wettbewerb bin, kann ich an nichts anderes denken, als die Aufgabe, die bis Sonntag zu lösen ist. Gut, dass ich hier so viele Arbeiten habe, die nur meinen Körper beanspruchen, während der Geist frei bleibt für meine Überlegungen (und ich rede hier von solchen Dingen wie Garten umgraben, Kuhstall ausmisten und Kartoffeln für die Schweine vorbereiten...) Inzwischen habe ich eine ziemlich genaue Vorstellung von dem, was ich machen werde. Ich bin nämlich ein 'Planer'. D.h., es ist schon fast eine Sucht für mich, alles bis ins kleinste Detail vorauszuplanen. Meine Schwägerin Manuela staunt noch heute, wie ich es letztes Jahr geschafft habe, unser Wochenende in Wien minutengenau zu planen, ohne jemals dort gewesen zu sein. Okay, einen Plan zu machen, ist noch keine Kunst, aber wenn dieser dann auch exakt so funktioniert... Diese Planungssucht liegt wahrscheinlich in meiner Kindheit im 'Osten' begründet. Da wurden schließlich auch immer Pläne gemacht. Nur mit dem Unterschied, dass die selten eingehalten wurden...

Tuesday, February 20, 2007

Ja! Geschafft!

Ich bin unter den auserwählten Top 50! Unsere erste Aufgabe haben wir auch schon bekommen. Wir sollen ein Project über uns selbst machen. Deadline- Sonntag 25.2. Mitternacht! Also ran an die Scrapsachen und los....

Pfannkuchen/Krapfen/Berliner

Heute ist Faschingsdienstag. Da nimmt mein Mann traditionell Pfannkuchen mit in den Wald. Einer davon ist selbstverständlich mit einem ordentlichen Löffel Senf gefüllt. Die anderen haben eine leckere Füllung aus meiner Kirschmarmelade. Ich bin schon gespannt, welcher von den 'Waldarbeitern' in diesem Jahr den Senf erwischt.
Eigentlich erstaunlich, welch' unterschiedliche Namen dieses Gebäck hat. Die meissten nennen es wahrscheinlich Berliner. Aber wo ich herkomme, ist es ein Pfannkuchen. Und das, was hier im 'Westen' ein Pfannkuchen ist, hieß bei uns immer Plins. Dann gibt es ja auch noch die Bezeichnung Krapfen, obwohl ich früher nur Krappelchen kannte, das war im Prinzip das, was mein Mann als Prilken bezeichnet. Oder Brötchen, die sind auch so ein Fall regionaler Unstimmigkeiten. Bei manchen heißen sie Schrippen, anderswo Brötchen, Rundstück (aber mit 's-t', nicht 'st') oder Semmel. Und in der Würzburger Gegend muss man aufpassen! Unwissende Fremde haben da schnell ein Kümmelkorn zwischen den Zähnen, wenn sie ihr Sonntagsbrötchen essen. Da muss man nämlich beim Bäcker extra erwähnen, dass man Brötchen OHNE Kümmel will. Mich schüttelt's schon bei der Erinnerung ein meine Erfahrungen diesbezüglich...

Sunday, February 18, 2007

Am Sonntag...

Langeweile gab es jedenfalls nicht. Morgens hat Harald erst mal ein paar Runden mit der Kuh um den Misthaufen gedreht (Sozusagen das Gymnastik-Programm für die Kuh)


Währenddessen habe ich den ersten Block der Patchworkpackung, die ich aus Anaheim mitgebracht hatte, genäht. Nach dem Mittagessen ging es dann in den Wald. Harald war mit Trecker und Winde unterwegs, um Baumstämme umherzuschubsen (so wie Earl Sinclair, bloß dass der das ohne schweres Gerät kann.). Ich hatte die Kinder und den Fotoapparat dabei, um mal ein paar Bilder vom Fortschritt der Aufräumarbeiten nach 'Kyrill' zu machen.



Dann gab es noch ein Picnic im Freien, denn die Sonne schien und der Frühling streckte seine Fühler aus...Und jetzt müssen noch die Kühe gefüttert und gemolken werden, dann ist schon fast Feierabend.

Thursday, February 15, 2007

Aloha

Heute war Fasching im Kindergarten.... Das Thema lautete: Rund um die Welt. Es gab ca. 50% Cowboys und Indianer und 30% Prinzessinnen in der Kindergartenwelt. Nur mein Sohn war absolut einmalig. Und jetzt ratet mal, als was der Georg verkleidet war...

Anm. d. Red.: Die Latschen sind aus einem echten Hawaii-Laden!! Hilo Hattie, gefunden in Orange/California.

Wednesday, February 14, 2007

Und es wird fleissig musiziert...

Nächste Woche wird es dann auch 'richtig' ernst, dann hat Clara nach Monaten auf der Warteliste endlich eine Probestunde in einer Musikschule. Leider ist die Anfahrt dorthin ziemlich weit, daher wird Clara wohl nur alle 2 Wochen dort unterrichtet, jede andere Woche wird wie bisher die Lehrerin ins Haus kommen.

Sunday, February 11, 2007

Okay, mehr Fotos

Eigentlich sollte ich ja längst die Schweine füttern, aber damit ihr nicht noch länger warten müsst, gibt es zuerst noch ein paar weitere Fotos von der CHA:
Neue Stempel von Doodlebug:Das beste Eyelet-Werkzeug, der Crop-A-Dile. (Gibt es bald im Scrapbookshop!!)
Fancy Pants:
Creative Imaginations (da hat Amy auch bestellt...)
K&Co hatte u.a. dies zu bieten:

Und natürlich Prima:Aber irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, noch viel zu wenig fotografiert zu haben (Naja, OFFIZIELL war das ja sowieso strengstens verboten!)

Saturday, February 10, 2007

Viva la Mexico


Tut mir wirklich leid, dass Ihr noch immer auf die nächsten Fotos von der CHA warten müsst. Die letzten Tage war ich mit den Vorbereitungen zu Claras Mexico-Party beschäftigt. Die Deko-Zutaten (einschließlich Sombrero) habe ich aus Anaheim mitgebracht. Natürlich gab es mexikanische Musik und mexikanisches Essen. Wider Erwarten hat es den Kindern sogar geschmeckt! Die Reste der Burritos und Fajitas gab es dann heute zum Mittag. Und statt 'Happy Birthday' stand 'Feliz Cumpleanos' auf der Geburtstagstorte. Nur auf eine Pinata musst Clara verzichten, weil die nie in den Koffer gepasst hätte und ich hier auch keinen Ort zur Verfügung habe, wo ich sie ohne Gefährdung von Mobiliar und Zuschauern hätte aufhängen können.
Das Reiseziel für den Sommerurlaub mit meinen Eltern kann ich nun mit einiger Sicherheit auch bekannt geben. Es wird wohl an die Costa Blanca, nach Calpe gehen. Der Grund ist eine mögliche 'berufliche' Verpflichtung meinerseits. Super, wenn man Urlaub mit der Arbeit verbinden kann.

Tuesday, February 06, 2007

CHA: Make and Takes

Heute möchte ich Euch zeigen, welche Make&Takes ich gemacht habe.

Dieses Accordeon Album ist bei Melissa Frances entstanden

Bei Sakura habe ich den Deckel einer kleinen Dose mit Strass und Farben verziert.
Der Hersteller Scrapbook Adhesives bot diese kleinen Canvas Bilder.
Bei Sizzix gab es jeden Tag ein anderes Make&Take. War natürlich Ehrensache, dass ich da täglich vorbeigeschaut habe...
Tim Holtz hat uns mit seinen Alcohol Inks spielen lassen.
Inkadinkado bot uns dieses Minialbum, damit wir die Stempel der Firma testen konnten.


Junkitz hatte auch wechselnde Make&Takes. Dieses hier ist ein 4x4 Minialbum.
Die M&Ts von K&Ko waren immer schnell vergriffen. Aber hierbei hatte ich mal einen Platz am Basteltresen ergattert.

Cosmo Cricket hatte sich auch für jeden Tag etwas neues einfallen lassen.


Der Knaller waren aber die Make&Takes von Creative Imaginations. Alle 2 Stunden gab es 2 neue Angebote, die zum Glück auch wiederholt wurden. Daher konnte ich 4 verschiedene Sachen basteln. Die Schlangen bei den Basteltischen waren immer sehr lang, denn es gab zu allen M&Ts immer REICHLICH Material zum Mitnehmen (komplette 12x12 Stickerbögen oder auch ganze Epoxy-Sticker Bögen und reichlich Ribbons)



Und hier noch meine Scrapbook Einkäufe (sieht auf dem Foto gar nicht mehr so beindruckend aus, wie in natura):



Monday, February 05, 2007

Die Prominenz

Um den armen 'Blogger' nicht zu sehr zu beanspruchen, gibt es die CHA Fotos häppchenweise. Hier kommen die Prominenten:

Das ist Michelle van Etten, Prima Designteam Mitglied, aber auch bei We are Memory Creators im Designteam. (Kleiner Tipp- Merkt euch den Namen!)

Stacy Julian, Herausgeberin von Simple Scrapbooks, beim Anschneiden der Geburtstagstorte. Sie hat mir später noch die Hand geschüttelt und eine Schokolade überreicht, aber das hat niemand fotografiert...
Tim Holtz, der König der Stempelfarben...
Cathy Zielske, zu der brauch' ich, glaub' ich, keine Erläuterung geben...

Ginger Rohlfs (das 'Gin' in Gin-X von Imagination Project) mit mir und Donna Downey.
Heidi Swapp präsentierte gut gelaunt ihre neue Kollektion
Mit Karen Russell von Creative Imaginations
Mit Schneewittchen im Disneyland

Und mit Cinderella, die sogar Grüße auf eine Karte an Clara geschrieben hat.

Morgen geht es weiter mit den Neuheiten von der CHA.

Das Wichtigste zuerst!

Mein Buch ist da!!!!!
In Kürze kann man es bei mir, im Scrapbookshop und, wenn alles gut geht, auch im Buchhandel bekommen. Der Preis ist 13 Euro. Das Buch hat 78 Seiten und ist im Format DIN A5. Ich habe mein bestes gegeben, um die Grundlagen des Scrapbooking anschaulich zu erläutern. Neben Materialerläuterungen und Schritt-für-Schritt Anleitungen befinden sich in dem Buch auch noch Skizzen und Layouts, die Anregung zum Nacharbeiten bieten sollen. Wer das Buch bei mir bestellt, bekommt es natürlich mit Widmung!

Saturday, February 03, 2007

Zurück aus Anaheim

Und für alle, die auf den nächsten Bericht warten, schon mal 2 Fotos zur Einstimmung. Weitere Fotos folgen in den nächsten Tagen. Morgen muss ich erst einmal das viele Gepäck mit dem Zug von Würzburg nach Hause transportieren...
Unser letzter Tag vor der Abreise stand ganz im Zeichen von Disney.
Selbstverständlich habe ich Mickey und Minni Mouse getroffen.
Bei einer Show im Disneyland konnte Amy mal zeigen, welche verborgenen Talente in ihr stecken!