Thursday, November 15, 2007

Hochzeiten und Geburtstage

Alternative Titel für diesen Post wären zum Beispiel:
'Deja Vú- Geschichte wiederholt sich', 'Mandeln, Mandeln, Mandeln' oder 'Tante Elafant'

Beginnen wir mit den Mandeln. Meine Freundin Natalie heiratet am Samstag. Als wir uns das letzte Mal trafen (in Stuttgart, als ich zwischen 2 Zügen auf der Rückfahrt von Freudenstadt etwas Zeit hatte) fragte sie mich nach einer Idee für die Hochzeitsmandeln, die sie gern gleichzeitig als Tischkärtchen verwenden wollte. Ich habe nachgedacht und ihr von Würzburg aus, wo ich inzwischen war, um einen weiteren Scrapbooking-Kurs an der VHS zu leiten, per Telefon meine Idee mitgeteilt. In meinem jugendlichen Eifer (und aus lauter Freude, weil sie nun doch mal heiratet :) ) habe ich auch gleich angeboten, die Arbeit zu übernehmen. Wenige Tage später überreichte mir der Postbote ein Paket mit 2 kg feinster französischer Hochzeitsmandeln. Ich zähle erst mal alle, ob es auch für 100 (!) Päckchen reicht. Ja, es waren genug. Also ging ich ans Werk. Einige Tage später war es dann vollbracht. Die Päckchen waren genäht, ich kenne jetzt alle Hochzeitsgäste beim Vornamen und am Samstag, falls Du zu einer Hochzeit auf Schloss Wissen eingeladen bist, bekommst Du ein Mandelpäckchen...

Heute hat Tante Manuela Geburtstag. Das ist die Ela aus 'Kochen mit Ela' (für alle, die drauf warten: Teil 2 des Kochunterrichts folgt am 2.12., es wird Lammkeule geben!) Und weil sie ja irgendwo die Rezepte aufbewahren muss, habe ich die Rezeptbox, die Michelle van Etten beim Scrapbook-Wochenende in Freudenstadt vorgestellt hat, endlich fertig gestaltet. Hier ist sie:



Und aus gegebenem Anlass (in erster Linie, weil DAS das eigentliche Geschenk war, nicht die Rezeptkiste, die war eine Gestern-Abend-Blitz-Idee von mir) bekommt sie noch einen Elafant (nein, kein Druckfehler!) aus Keramik, der im traditionellen japanischen Raku-Brand-Verfahren glasiert wurde. Ganz wichtig, der Rüssel muss nach oben zeigen!
Und zu guter Letzt noch die Geschichte mit der Wiederholung der Geschichte...
Gestern erreichte mich ein Anruf. 'Ihr Sohn Georg hat bei uns bei einem Gewinnspiel mitgemacht und kann nun seinen Preis abholen.' Die Antwort auf meine vorsichtige Frage, was der Preis denn wohl sei, wurde zu meinem Entsetzen/Erstaunen mit 'ein Strandkorb' beantwortet. Dazu muss man wissen, dass meine Tochter vor 2 Jahren bei einem Gewinnspiel den Hauptpreis gewonnen hat- einen Strandkorb. Dieser hier ist allerdings klein, handlich und von Playmobil. Zum Glück. Lustig war es aber trotzdem. Ich habe, nachdem ich aufgelegt hatte, gleich meinen Papa angrufen und Ihm unter Tränen (vom Lachen!) berichtet, was Georg gewonnen hat...

Okay, now for all the English speakers- 1st photo shos part of the 100 almond-packages I sewed for a friend's wedding. they will be given to each guest for good luck (Italian tradition) It took days to make them...
Next photos show the recipe box I made after Michelle van Etten's workshop. It will be a birthday present for my sister-in-law Manuela (aka Ela) as will be the 'Ela'phant (as Georg used to call the animal, not his aunt!) The box is meant for her to store all the recipes of the dishes we will cook during our monthly cooking sessions. Next one will be on Dec. 2nd, we'll have leg of lamb.
The last news for today is, that I got a call yesterday, telling me Georg won a prize and we can pick it up now. I hesitantly asked what the prize is and was told to my astonishment, that it is a 'Strandkorb', that is a VERY German piece of beach furniture. I could not stop laughing for hours, because 2 years ago Clara participated in a draw and won (take a guess...) Yes, a Strandkorb! Luckily this one now is small and just a toy!

No comments: