Thursday, November 01, 2007

Kochen mit Ela - Teil 1


Da meine Schwägerin immer behauptet, ich könnte gut kochen, ganz im Gegensatz zu ihr, habe ich beschlossen, daran etwas zu ändern. Und so habe ich sie gestern zu einem Überraschungs-Kochabend eingeladen. Begonnen haben wir mit einem ganzen Fisch, denn besonders an den traut sich Ela nicht ran. Und ich liebe Herausforderungen...

Für alle, die es auch einmal versuchen wollen, hier das Rezept:

Man nehme ein paar ganze Fische, ich habe hier Doraden gewählt, und würze sie von innen mit Salz, Pfeffer, Thymian, Rosmarin und Dill. Dann noch eine dicke Scheibe Zitrone, ein Lorbeerblatt und eine Knoblauchzehe reinstecken, von aussen salzen und pfeffern, in eine geölte und gebutterte auflaufform legen und ab in den Ofen. Bei 180°C für 15-20 min garen, gelegentlich mit Butter bestreichen.

Für die Mini-Kartoffeln ein paar (eigentlich ziemlich viele) Mini-Kartoffeln (und da zahlt es sich aus, wenn man selber welche anbaut und uneingeschränkten Zugriff auf die Kartoffeln hat, die die Sortiermaschine als zu klein beurteilt und rausschmeißt) als Pellkartoffeln kochen und in mühevoller Kleinarbeit pellen, dann in einer Mischung aus Olivenöl und Butter braten. Salzen und gehackte Petersilie dazu, fertig.




Offensichtlich hat es geschmeckt. Jetzt muss Ela nur noch ein bisschen an der Technik feilen, mit der man so einen ganzen Fisch adrett zerlegt, ohne dass der Teller an ein Schlachtfeld erinnert.




My sister-in-law always says, that compared to her, I am a fantastic cook. So I decided to teach her some of my basic skills. She esp. requested to learn how to prepare (and eat) a whole fish. So we cooked Dorada yesterday. If you want to try it, too, here is the how to: Clean fish, season inside with salt, pepper, thyme, rosmary and dill, add a slice of lemon, a clove of garlic and a bay leaf to the tummy (of the fish) season outside with salt and pepper, put in buttered and oiled dish, let cook in oven for about 15 to 18 min at 180°C (sorry my American friends, but most of the world is using Celsius now and it is still to early in the morning for me to deal with the complicated maths that is needed for translating it into Farenheit...)

For the potatoes you need tiny potatoes, cook them, peel if desired (I wouldn't, but Harald insists!), then fry in a pan with butter and olive oil, add salt and parsley. Enjoy. We did. But Manuela still needs to work on her skills when it comes to eating a whole fish without making a mess.

1 comment:

Simone said...

Ehrlich,ich wußte bis eben gar nicht,daß es eine Sortiermaschine für Kartoffeln gibt.....
Ist ja sehr interessant!