Wednesday, January 30, 2008

15 Kilo Zwiebeln

...Und ich habe nicht eine Träne vergossen! Morgen wird es richtig ernst. 7 Uhr geht es los mit der Wurstproduktion. Die Schweine mussten bereits heute ihr Leben lassen. Und ich musste 15 Kg Zwiebeln schälen. Aber wie gesagt- Ich habe keine Träne vergossen. Wahrscheinlich sind gekaufte Zwiebeln nicht so scharf wie die aus dem eigenen Garten. Anders kann ich mir das nicht erklären, denn sonst habe ich bei den Schlachtevorbereitungen immer Rotz und Wasser geheult. Leider habe ich auch völlig vergessen, die versprochenen Fotos zu machen. Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben. So, und jetzt gehe ich ins Bett, damit ich morgen voller Elan die Schweinchen zerlegen kann...

30 pounds of Onions... and I didn't shed a single tear. Tomorrow is the day. The pigs are already dead and hang on the hooks, so we can start making Wurst tomorrow morning 7am sharp. In preparation I had to peel more than 30 pounds of onions. I figure the bought ones are not as strong as the ones I grow in my garden, because usually I could not stop crying while I peeled the onions for the butchering. I completely forgot to take the promised photos of georg and my businesscards, but they will follow soon... Now I need to go to bed to be fresh and awake when the butchering begins. Those knifes are sharp and it is always good to keep your senses alert...

1 comment:

Hi! I'm Michelle said...

Oh Ramona. That sounds like such a job before you! I'd help with the onions, they don't bother me at all. It amazes me what all you do. :)