Wednesday, January 23, 2008

Kassler im Brotteig

Auch ohne Manuela koche ich gern mal was besonderes. Gestern gab es bei uns zum Beispiel Kassler im Brotteig. Da es aber ein ganz normaler Werktag war, habe ich beim Brotteig auf eine Fertigmischung zurückgegriffen, statt ihn komplett selbst herzustellen. Für dieses Essen benötigt man natürlich ein schönes Stück Fleisch. Am besten etwas gepökeltes, so wie Kassler z.B.. Das Fleisch wird in einen kochenden Sud aus Wasser mit etwas Brühe, Lorbeerblättern, Pfeffer und Piment gelegt. Dann schaltet man den Herd aus und lässt es eine Weile ruhen. In der Zwischenzeit kann man den Brotteig kneten und gehen lassen. Dann wird das Fleisch im Teig eingewickelt und in den auf 170°C vorgeheizten Ofen geschoben, wo es ca. 40-50 min backen soll. Bei uns gab es dazu 'Pseudo-' Bayerisch Kraut. Ich habe dafür einfach Weißkohl in Schmalz angebraten, Salz, Pfeffer, Zucker und Kümmel dazugegeben und dann alles bei kleiner Hitze gegart (mit Deckel). Mmmhh, das war lecker! Apropos lecker- nächste Woche werden wir ENDLICH wieder ein (oder besser gleich zwei) Schweine schlachten. Wird auch langsam Zeit. Meine Kühltruhen geben gar nichts mehr her, wenn ich mal schnell ein Schnitzel brauche. Bloß noch Obst und Gemüse drin... Und auf die frische Rotwurst freue ich mich schon. Hoffentlich werde ich nicht enttäuscht, denn wir müssen den Hausschlachter wechseln, weil unser bisheriger Schlachter leider vor einem Jahr einen Schlaganfall hatte und nun nicht mehr schlachten kann.

Even without my sister-in-law Manuela I like to cook nice things. Yesterday we had Kassler in Bread. This is delicious, yet very easy. All you have to do is to cook a nice piece of pork (preferably cured) in a bit of water (with stock, bay leaves, pepper and pimento) prepare the bread dough and wrap the meat in the dough. Then you bake it and it is a whole meal without need of additional side dishes. Allthough I served it with a cabbage dish. For that I fried the cut white cabbage in lard for a short time, added salt, pepper, caraway and sugar, covered the pot and let it simmer for a while, till tender. So YUMMY!!!! Speaking of yummy- next wek we will finally slaughter a pig after pausing for 2 years when our old slaughterer /home butcher had a stroke and therefore is unable to continue with the butchering. I love to have the freezers filled with a selection of meat, so I never have to worry about dinner. And I love the smell of fresh 'Wurst' in the house.

1 comment:

Darleen said...

Ramona, you commented on my blog about my "toothpaste issue" and so I thought that I would check out your blog. I don't understand any of the German, but I enjoyed the english posts and I really loved the picture of the sandwich (how yummy!!)I am originally of German decent (my grandmother left as a teenager as Hitler began to take over) and I have a lot of family there that I haven't met, but would totally love to. Anyway, I just wanted to say Hi and I will appreciate our gas prices, even though the whole world's gone mad!!LOL Darleen