Tuesday, May 13, 2008

Was am Abend übrig bleibt

Den heutigen Tag kann man in 2 Erlebnisgruppen aufteilen. Die Guten und die Schlechten. Beginnen wir mit letzteren:
ein abgebrochener Fingernagel und schmerzende Hände, weil die Heubunde heute beim Heu Pressen so schrecklich schwer waren;
ein eingeklemmtes Handgelenk, weil die Tür vom Traktor immer von alleine zufällt;
ein vollgekotztes Bett, keine Ahnung warum, war aber Georgs, nicht meins;
Und nun die guten Sachen:
ein Brief voller Halorenkugeln von Nina- DANKE!!!
eine Einladung zu einer Dienstreise nach Frankfurt am Main, näheres gibt es später;
nur noch 9 Karten, dann sind die 50 Vorlagen für das Wochenende in Freudenstadt fertig;
2 Wagen mit Heu in der Scheune, der Anfang ist also gemacht;
Und jetzt nehme ich noch ein Bad, um dann bei 'Dr.House' gemütlich auf dem Sofa zu liegen und zu sticken...
Wie Ihr seht, war es wieder einmal ein Tag, an dem die guten Sachen überwiegen. Ich liebe solche Tage.

Lets see- was this a good or a bad day? How about counting the events?
Bad:
broken nail and hurting fingers because the hay bales we pressed today were really heavy;
a kid being sck in the bed, no-one knows why;
a hurting wrist, because the door of the tractor always falls shut by itself.
Good:
chocolate in the mail from Nina- THANKS!!
a proposed paid business trip to Frankfurt in June, more info later;
only 9 cards left to meet the 50 card goal for the upcomming Scrapbookshop event next week;
2 trailers filled with great hay bales in the barn
and now I will take a bath and then watch 'Dr House' and do some stitching.
So obviously the good things once again won the race. I love days like this.

No comments: