Tuesday, June 03, 2008

Jagderfolg

Der Bissen ist meinem erklärten Gartenfeind eindeutig im Halse stecken geblieben. Ein Nachkomme der bösen Schermaus vom letzten Jahr ärgerte mich schon seit einigen Wochen mit immer neuen Löchern. Heute wurde es mir zu bunt und aller Tierliebe zum Trotz habe ich meine Falle aktiviert. Das erste Kartoffelstück hat die Maus noch unverletzt aus der Falle holen können. Aber ich habe nicht aufgegeben und die Falle, neu bestückt und sensibler eingestellt, sofort wieder in der Erde versenkt. Und siehe da, nur 1 Stunde später saß sie drin. Ich hoffe, die Schar der Nachkommen hält sich in Grenzen. Ansonsten muss die Falle wieder her! Ich habe zwar irgendwo gelesen, dass Schermäuse Einzelgänger sind, der Garten bleibt aber vorerst unter Beobachtung!
This little critter ate it's last meal tonight! It annoyed me by digging holes all over my garden AND eating the roots of my plants. So today, after I discovered a new hole, I decided to go into action and get the trap out. Somehow it managed to sneak the 1st bit of potatoe out of the trap without snapping it shut, but I filled the trap again and set it up more carefully and more sensitive. Ha! Within one hour it was trapped. This one will eat no more roots and plants. Lets keep our fingers crossed, that it doesn't have any brothers, sisters, wifes, husbands or children. The garden is under surveillance and if neccessary, I'll get the trap out again!

1 comment:

Sina said...

Wahhh, wie grauselig und so eine große Maus. Neulich hat unser Hund auch ein Ratte gepackt und ich kann das ja nicht so gut haben, aber gut das sie weg sind.