Wednesday, September 17, 2008

Mekka und Fotolexikon

Ja, es war toll auf dem Mekka. Ich habe ein kleines bisschen was eingekauft (ein paar Alkohol Inks von Ranger, etwas Distressing Ink und ein paar Stifte). Aber in erster Linie habe ich geschaut. Und es gab viel zu sehen. Beim Stand von Stampin'Up! habe ich an einem Make-N-Take mit Charlotte Harding teilgenommen und mich sehr gut mit allen unterhalten. Sogar ein paar Demos habe ich getroffen. Und das war eigentlich der Hauptgrund für mich zum Mekka zu fahren- Ich wollte mal ein paar Leute kennenlernen. Ah, auch meine Chefin bei der Scrap-Art-Zine, Andrea, konnte ich endlich einmal persönlich in Augenschein nehmen!
Hier zeigt Charlotte, wie man die Stempel mit dem Stamp-a-magic richtig positioniert. Und dieses Kalenderblatt ist ein Teil des Projektes gewesen.


Habe ich Euch schon von meiner neuen Kamera erzählt? - Wahrscheinlich schon 100x, oder? Aber die kann so viel, was die alte nicht konnte, obwohl die auch schon viel zu bieten hatte. Neulich war Vollmond. Da habe ich die Gelegenheit genutzt und mal mit der ISO Einstellung gespielt. Für alle, die froh sind, den Auslöser zu finden und sich nicht mit Details quälen wollen: ISO bezeichnet die Lichempfindlichkeit eines Films. Den gibt es bei einer Digitalkamera jetzt nicht mehr, aber die Lichtempfindlichkeit des Sensors ist trotzdem beinflussbar. Und das ist auch wichtig, wie folgende Beispiele zeigen. Alle Bilder wurden mit einer Verschlußzeit von 3,5 bis 4 Sekunden aufgenommen, aber mit unterschiedlicher Lichtempfindlichkeit.

Bei ISO 200:

ISO 400


ISO 800

ISO 1600

Iso 3200

ISO 6400

Unglaublich, oder? Jetzt kommt die Frage auf, warum man nicht immer mit hoher ISO Zahl fotografiert, denn dann könnte man ja den Blitz sparen. Die Antwort ist einfach- zum einen möchte man ja nicht immer so ein Ergebnis, wie im letzten Bild. Wer vermutet beim Anblick des Fotos schon, dass es gegen Mitternacht, in finsterer Nacht, aufgenommen wurde und das leuchtende Etwas am Himmel der Mond ist? Die nächtliche Stimmung ist total futsch. Und ausserdem beeinträchtigt eine hohe ISO Zahl auch die Qualität des Bildes. Es wird grobkörnig. Das war schon bei 'normalen' Kleinbildfilmen so.

Okay, soviel zur Fotografie... Kommen wir zum Essen. Das ist bereits im Ofen. Ich bin nämlich ein großer Fan des 'Sanften Garens'. Keine Zubereitungsart läßt Fleisch so zart werden, wie die Niedrigtemperatur-Methode. Dabei wird der Braten stundenlang bei ca. 80°C gegart. In meinem heutigen Fall ist es ein Stück Kalbsbraten aus der Schulter, gewürzt mit Pfeffer, Salz, Thymian und Rotisseur-Senf. Man kann das im Ofen machen, aber es gibt auch Spezialgeräte dafür. Die nennen sich Crock-Pot oder Slow-Cooker. Sehr praktisch, wenn man z.B. den ganzen Tag auf dem Acker ist. Dann stellt man einfach den Topf morgens an und wenn man Stunden später hungrig und müde vom Feld kommt, wartet das fertige Essen auf einen.

So I have been to the Stempelmekka on Sunday. It was the first time. But I guess, with events being 200 miles away, you've got to have good reason for going there. My good reason this year was the chance to meet all the Stampin'Up! staff and also some fellow demonstrators. We had lots of fun. And I even participated in a Make'n'Take, designed by Charlotte Harding. I also met Andrea, my boss at the Scrap-Art-Zine magazine. So all in all, even though I didn't buy a whole lot of stamps and inks, it was worth the long drive. Esp., since I was not the driver and therefore had a chance to catch up on my cross stitching.

There has been a full moon a few days ago and I took the chance to experiment with the ISO settings on my new camera. It is amazing to see the difference in each photo, even though the lens opening time was 3.5 to 4 seconds in all of them. But I did change the ISO setting. So cool!

'Cool' leads me to another topic. Cooking. I love slow cooking. And I guess since you are reading this in English, you are either American or English and that means, you probably know all about slow cooking. So I will not get into detail. Todays lunch is already cooking- veal roast, seasoned with black pepper, salt, thyme and grainy mustard. Yummy!

1 comment:

Gisela said...

Oder man hat eine Weile in USA gelebt und kann dann auch in Deutschland nicht ohne seine slow cookers leben. Ich hab meine in England besorgt damit ich dann nicht von 110 auf 220 umschalten musste, sondern nur den Stecker gewechselt habe.