Friday, October 31, 2008

Stress

Leute, ich melde mich nur mal ganz ganz schnell, damit keiner denkt, ich wäre verschollen. Morgen ist mein nächster VHS Kurs. Leider lief die Vorbesprechung am Montag ganz anders, als ich es erwartet habe. Statt genereller Zustimmung kam nur Ablehnung. Besonders von einer Kursteilnehmerin, die zum ersten Mal dabei sein wird. Das Mini-Album ist zu klein, weihnachtliche Deko und Karten absolut unerwünscht. 'Blümchen wären schön.' Und da mein Kursprogramm ziemlich weihnachtlich ausgerichtet war, habe ich die letzten Tage u.a. damit verbracht, mir was komplett neues auszudenken. Eigentlich schon mit ausreichend vorhandenem Material schwer, aber ich musste auch verschiedenes nachordern. Teile des zusätzlich benötigten und bestellten Materials sind noch immer nicht eingetroffen... (Ich hoffe, morgen kommt das Paket, sonst stehe ich dumm da...) Hoffentlich werden trotzdem alle irgendwie zufrieden gestellt. Nur den Wunsch nach einem großen (ca. 30x30cm) Album, selbst gebunden und komplett gestaltet, den kann ich sowohl zeitlich als auch mit den angestrebten 20 Euro Materialkosten nicht erfüllen. Da muss die Teilnehmerin ein Einsehen haben. Hoffe ich.
Heute war ich übrigens ein letztes Mal Äpfel zum Mosten bringen. 125 Liter Saft sind es geworden. Ich war einigermaßen erstaunt, denn mit so einer Ausbeute hatte ich nicht gerechnet. Teile des Safts gehen aber auch noch an meine Schwager. Wusstet Ihr übrigens, dass man früher die Kutscher als 'Schwager' bezeichnet hat? Dann macht auch das Lied 'Hoch auf dem gelben Wagen' einen ganz anderen Sinn. Aber genug der Bildung für heute. Ich werde jetzt die Sachen für morgen zusammenpacken, während Clara mit ihrer Freundin (die bis Sonntag zu Besuch ist) in der Stube sitzt und Jurassic Park guckt. Alle Werkzeuge und utensilien kann ich leider nicht mitnehmen, auch wenn die eine Teilnehmerin das bestimmt erwartet. Ich habe sowieso den Eindruck, sie glaubt, mein Arbeitszimmer wäre ein Bastelgeschäft. Ich werde dann nach dem Kurs berichten...

So much to do- My next class will be tomorrow and I'm not really looking forward to it this time. I have a new student, who insisted that I redesign all class projects because she did not like them when I showed them at the introduction evening on Monday. The mini-book was too small, the other projects to Christmas- like. She wants something big, preferably a 12x12 bound album. Not possible of course because the time wouldn't be enough nor would the money I planned for supplies. But I want all my students happy, so I had 4 days to re-do 3 Projects. Actually I only did one new project, but it is an 6x8 self-bound (larger) Mini-book. Only problem is, that the supplies I had at home were not enough for all students in the class. And the package with the new order has not arrived yet. I'm keeping my fingers crossed, it will get here tomorrow morning, or I will have to improvise even more. We'll see...
I also took the last apples to the juice maker this morning. They called me at lunchtime to let me know I could pick up my juice. 125 liters! That is roughly 33 gallons. I think that plus the juice we already have had (about the same amount) should last till next year.
Well, I better go and get my stuff ready for tomorrow. I'll let you know, how it went.

Monday, October 27, 2008

Einmal Würzburg und zurück

Die Herbstferien sind nun endgültig vorbei. Daher wurde es Ende letzter Woche dringend Zeit, dass ich die Clara wieder zurück nach Hause hole. Sie hat nämlich ihre Ferien bei Oma Christel genießen dürfen. Die Anreise verzögerte sich am Mittwoch nicht unerheblich, denn sowohl der erste, als auch der Anschlußzug, hatten reichlich Verspätung. Georg vertrieb sich die Wartezeit mit der Lektüre einer Zeitschrift über Shaun das Schaf.
In Würzburg selbst hatte ich einen vollen Terminkalender. Mittwoch abend wurde mit Mutti und der Nachbarin gebastelt, Donnerstag stand eine Stampin'Up! Party auf dem Programm, am Freitag habe ich endlich mal meinen 'Chef' bei der VHS Würzburg kennenlernen können und am Samstag war ich den ganzen Tag als Kursleiter an der VHS tätig.

Angeblich soll es bei meiner Mama rund ums Haus vor Eichhörnchen nur so wimmeln. Das hat die Kinder dazu inspiriert, sie mit Nüssen anzulocken. Nach 2 Tagen fehlte zwar eine Nuss, den, der die genommen hat, haben wir aber offensichtlich verpasst...
Am Freitag war ich schon früh morgens in der Stadt unterwegs. Der Stand vor dem Wöhrl-Kaufhaus hatte unglaublich viele verschiedene Sorten Äpfel!
Und am Samstag Abend konnte der Georg am Panorama-Stubenfenster meiner Eltern noch die Landung eines Heißluftballons beobachten.


The autumn-school break is finally over, so I travelled to Würzburg last weekend to accompany Clara back home. She had spent all 2 weeks with my mom. My schedule was full, too. We arrived considerably late (all trains we took were delayed, the last one by 45minutes!) On Wednesday I had a cardmaking evening with my mom and her neighbor, Thursday there was a Stampin'Up! Party, Friday I finally met my 'boss' from the VHS (like an Adult Education Center, but with classes for everyone) and on Saturday I taught a class there.
The kids tried to attrack squirrels by putting a basket filled with nuts on the lawn. After 2 days one nut was missing, but we missed whoever took it...
On Friday morning while I was on my way to the VHS, I came across this market, where they sold an unbelievably huge variety of all different kinds of apples.
And on Saturday Georg wittnessed the landing of a hot air ballon.






Wednesday, October 22, 2008

Marie-Therese Gown GIVEAWAY !!!!!!!


Marie-Therese Gown GIVEAWAY !!!!!!!

Wow, das ist ein Kleid! Und es wird VERSCHENKT!!! Ist das nicht unglaublich. Ich wüsste genau, welchem Kind ich dieses Kleid anziehen würde. Nicht Clara, die ist zu groß dafür. Aber ich verrate auch nicht wem. Wer weiß, vielleicht gewinne ich es ja, da will ich die Überraschung nicht verderben.

What a dress. And she's giving it away to someone! I'd know exactly the right girl for this. Not Clara though, she's already to old. But since you never know, I might actually win this, I will not tell you who it is. Don't want to spoil the surprise.

(But it will go to someone with an address in the US)

Tuesday, October 21, 2008

Die RAK-Gewinner sind...

Aber zuerst die beste Nachricht des Tages: Heute, 13 Uhr, war die Kartoffelernte endgültig vorbei. Jetzt muss nur noch sortiert werden, aber das ist alles halb so schlimm und vor allen Dingen nicht wetterabhängig!

Und nun zu meinem RAK. Also, es gibt 2 Preise. Einen für den, der am dichtesten drüber liegt und einen für den Tipp, der am dichtesten unter der tatsächlichen Zahl meiner Blogaufrufe liegt. Die richtige Lösung wäre gewesen:

40 163. Das hatte keiner getippt, womit mir erspart bleibt, mir einen 3. Preis auszudenken. Aber nun zu den beiden Gewinnern. Mit Ihrem Tipp '40 013', lag Sonja am dichtesten unter der richtigen Zahl. Sie gewinnt das Paket mit den Materialien für meinen VHS Kurs. Und, auch wenn es ziemlich weit entfernt ist, Andrea aus Hessen lag mit '50 003' am dichtesten drüber und kann sich über ein Sortiment Weihnachtskarten, welche ich eigenhändig hergestellt habe, freuen. Herzlichen Glückwunsch. Bitte emailed mir Eure Adresse, dann bekommt Ihr beide Euren Preis.
Und wo wir gerade bei Weihnachten sind, es ist ja nicht mehr lange hin und hier könnt Ihr Euch schon mal ein bisschen darauf einstimmen:

And the winners are: Sonja, whos guess was closest of all, but below the right number of hits my blog had gotten, and Andrea, who whad guessed 50,003. The correct number was 40,163. Congratulations to the winners. Email me with your address, please. Sonja will get the kit with all supplies for my next class, Adrea won some handmade Christmas cards. And talking fo Christmas- Just over 2 months, then it is time again to decorate the tree. And to make you feel a little bit like Christmas, here is my favourite song:




Sunday, October 19, 2008

Ich muss Euch mal was zeigen

Ist das nicht eine tolle Idee für ein Kinderzimmer? Schade, dass ich kein neues Kinderzimmer brauche... Sonst wäre da mit Sicherheit so ein Baum drin! Gefunden habe ich es auf einem Blog. Genauer gesagt auf DIESEM Blog.

Isn't this the cutest idea for a child's room? Such a shame I don't have a room that I could decorate like this. Clara is too old and Georg is only interested in tractors... And HERE is, where I found it.

Saturday, October 18, 2008

Der große Kartoffeltest

Am Donnerstag hatte ich mir mal meine Schwägerin Manuela eingeladen. Ich wollte nämlich die einzelnen Kartoffelsorten auf ihre Folienkartoffeleigenschaften testen.


Dabei wurde natürlich nach streng wissenschaftliche Richtlinien vorgegangen. Zuerst gab es eine optische und sensorische Prüfung, in der die allgemeine äußere und innere Erscheinung sowie die Konsistenz der Kartoffel überprüft wurde. Nach dieser ersten Einschätzung folgte der Hauptbestandteil der Prüfung. Der Geschmackstest. Alle Kartoffeln erhielten in den verschiedenen Katagorien Noten. Daraus wurde dann der Gesamtsieger ermittelt.
Aber wie das eben bei geschmacksorientierten Prüfungen so ist- es gab keinen Sieger. Während ich die Sorten Edzell Blue und Secura favorisierte, lag bei Manuela eindeutig Belana vorn.
Zumindest waren wir uns aber einig, dass die allerbeste Salz- und Breikartoffel, Laura, absolut nicht zur Folienkartoffel geeignet ist.

Oh, heute haben wir auch noch Apfelsaftnachschub abholen können. 90 Liter, deren Geschmack ich noch nicht beurteilen kann, da wir im Moment noch damit den Flur heizen. Harald meinte, wir sollten im Winter, wenn es kalt ist, einfach immer Saft machen lassen, den würden wir dann zum Abkühlen im Flur stehen lassen. Sozusagen als Apfelsaftheizung... (Bei Abholung war der Saft noch ca. 70°C warm)

Und Clara macht sich noch immer schöne Ferien in Würzburg. Heute hat sie sich sogar meinen uneingeschränkten Neid verdient. Bei Hugendubel war nämlich ...

Roman Rausch, einer meiner Lieblingsdichter hier im Lande, zur Autogrammstunde. Und Clara hatte viel Freude, sich mal mit einem echten erfolgreichen Schriftsteller unterhalten zu können.

(Und wenn ich Glück habe, dann hält sie auf dem Foto gerade ein Weihnachtsgeschenk für mich in der Hand :o) )


On Thursday evening my sister-in-law and I met to sample all our potatoe varieties if they are suitable for baked potatoes. After tasting, smelling and looking at all of them, we found that we both prefered different kinds. I liked Edzell Blue (an old Scottish variety), while Manuela liked Belana (a very new German variety) best. At least we both agreed, that my favourite puree potatoe Laura failed totally.

Clara is still enjoying Würzburg. She met one of my favourite authors today. Roman Rausch signed his new book in Würzburg today. (I just hope, that there may be a Christmas present for me in Clara's hands on the photo)

And we got new apple juice today. I picked the ready juice up this am and I still can't say how it is, because right now it is used as the heating for the entrance hall. When we picked it up, it was still about 70°C (sorry, no F today. I'm in a hurry. And besides- you really coud get used to Celcius and metric system. Would be so much easier...) So harald suggested, that in winter, we could always have new apple juice made for us, so we can use it as heating.

Thursday, October 16, 2008

Neues aus der Stadt

Hier in Niedersachsen sind gerade Herbstferien. Und da Herbstferien eigentlich Kartoffelferien sind, hat Clara geistesgegenwärtig die Möglichkeit zur Flucht ergriffen und ist nach Süden, zu Oma Christel gezogen. Dabei ist so herrliches Wetter! Noch nie hat die Kartoffelernte so viel Spaß gemacht. Zeitweise nur mit T-Shirt bekleidet standen wir auf dem Kartoffelroder.Aber das ist nichts für Clara. Sie hat es mehr mit der Kultur als mit harter staubiger Feldarbeit. Und so genießt sie 2 Wochen in Würzburg, liest tagsüber bei Hugendubel die Regale leer... ... und gibt abends Konzerte auf der Mandoline...


(Und eine neue Frisur hat sie auch!)

While we are busy harvesting potatoes, Clara escaped all the work and went to stay with my parents. And that, even though harvesting has never been more fun than this year. Loads of potatoes and wonderful weather. At times it was warm enough to just wear a t-shirt.

And Clara will be in Würzburg till the end of next week, reading all the books at the Hugendubel book store during the day and giving concerts at night...

Wednesday, October 15, 2008

Neues vom Lande

Hallo Liebe Leser und Leserinnen,
ich begrüße Sie hiermit zu einer neuen Folge unserer Berichte über das Landleben. Die wichtigste Meldung des Tages ist die Geburt eines neuen Mitglieds unserer KUH-Herde. Ja, der geneigte Leser wird es gleich bemerkt haben- Das Kalb ist (nach einer langen Reihe von Jungs) endlich mal wieder ein Mädchen. Die Freude und auch das Kalb waren riesengroß. Letzteres wäre nicht unbedingt nötig gewesen, da es sich bei der Mutter um eine Erstgebährende handelt, die sicherlich ein kleineres und leichter rauszuquetschendes Kalb bevorzugt hätte. Sowohl Mutter als auch Tochter sind allerdings wohlauf und haben sich von den Strapazen der Geburt inzwischen erholt. Eine besondere Neuzüchtung ist dem Jungbauern Georg gelungen. Da er bei Oma Christel den Möhrenbedarf für die Kartoffelsuppe mit einer Möhre angegeben hatte, kann er nun mit Stolz darauf hinweisen, dass in manchen Fällen bereits eine halbe Möhre vollkommen genügt.
Kennen Sie das auch? Da steh man in der Speisekammer und möchte Kartoffeln für das Mittagessen holen, hat aber die Schüssel für den Transport vergessen. Das ist in Zukunft kein Problem mehr. Wir haben die Lösung für Sie gefunden. Die Kartoffel mit integriertem Handgriff. Da können Sie gleich mehrere Exemplare am Schürzenrand einhaken und bequem in die Küche transportieren.
Soviel zum Geschehen auf dem Lande. Die Bauersfrau hat heute einen Ausflug in die Stadt unternommen, um Stempel zu verkaufen. Und da es ja nicht so oft vorkommt, dass man als Landfrau Zeit hat, in der Stadt zu bummeln, ging es nach der Verkaufsveranstaltung auch zuerst einmal ins Shopping-Center, oder zu neudeutsch auch 'Mall' genannt.
Nach nur 90 Minuten stand die Bäuerin aber bereits wieder vor der Tür, denn es gab weder Gummistiefel noch andere für die Arbeit im Stall und auf dem Feld nützliche Kleidungsstücke. Und so blieb vor Abfahrt des Zuges noch etwas Zeit, den Arbeitern bei der Freilegung der Frauenfigur für die Quadrilla (Na ob das jetzt richtig buchstabiert ist?) zuzuschauen. Die Figur war für den Transport ziemlich dick verpackt worden...
Und übrigens ist heute der 15.10. Das heißt, dass Beate sich freuen kann, denn sie ist die einzige, die sich HIER angesprochen gefühlt hat. Also Beate, mail mir mal Deine Adresse.

Weiterhin gibt es aber für alle noch die Chance, bei meinem '9. Oktober 2008, 20.42 Uhr' RAK mitzumachen.
Hello dear readers of my blog.
Welcome to another episode of 'News from the country side'. The best news of the day is the ned addition to our COW-herd. Yes, you read correctly. No boy this time! We are all very happy about this. Mom and daughter are well.
Junior farmer Georg shows, that the recipe for potatoe soup can even work if you only add 1/2 carrot.
And for all of you who always forget to bring a bowl when fetching the potatoes from the pantry, there is this new variety which comes with a handle.
The farmer's wife went to town today to sell stamps. And, since it was a long way to travel just for a morning of stamping, she also went to the mall. But she came out about 90 Minutes later, disappointed, because there wasn't a single shop selling decent rubber boots and working gear fit for stable and field work... It got a bit more interesting in front of the mall where a huge golden woman was slowly unwrapped by several men.
BTW- you can still enter the '9. Oktober 2008, 20.42 Uhr' RAK. It's not too late yet.

Thursday, October 09, 2008

Das '9.Oktober 2008, 20.42 Uhr' RAK

So Leute, es ist passiert. Ich habe die 'runde Zahl' auf meinem (für Euch nicht sichtbaren) Besucherzähler verpasst. Zwar nur relativ knapp, aber verpasst ist verpasst. Trotzdem möchte ich Euch ein kleines Geschenk machen, weil Ihr so fleißig hier herkommt und lest. Ich habe einen Screenshot von meinem Zähler mit Besucherzahl und Datum und Uhrzeit abgespeichert, damit Ihr nicht denkt, ich würde schummeln. Und Eure Aufgabe ist es, zu schätzen, wo genau der Zähler am 9.10. um 20.42Uhr stand. Es wird 2 Preise geben.
Der oder die, die am dichtesten dran sind, ohne zu 'überbieten', bekommt ein Materialpaket mit allem, was bei meinem nächsten VHS Kurs gebraucht wurde. Natürlich incl. der Fotos von den fertigen Projekten.
Wer am dichtesten dran ist, aber über dem Zählerstand liegt, der bekommt einen Satz von mir gescrappte Weihnachtskarten, damit er/sie sich ganz entspannt auf die Adventszeit freuen kann, ohne durch das Basteln von Karten abgelenkt zu sein.
Und sollte einer den tatsächlichen Zählerstand erraten, dann gibt es einen 3. Gewinner, aber da muss ich mir den Preis noch überlegen. :o)

Kleiner Tipp: es ist eine Zahl im fünfstelligen Bereich. (Wie gesagt, keine runde Zahl mehr, sondern drüber. Wer also ..999 schätzt, der hat wenig Chancen zu gewinnen)

Ihr habt Zeit bis zum 20.10. abends.

Okay, it happened. I missed the ....thousand on the visitor counter of my blog. But nonetheless I want to give you something to thank you for coming here and reading my ramblings. I took a screenshot of the counter, which is unvisible to you, at 8.42pm on Oct.9th. All you need to do to win something, is to guess what number showed up. There will be 2 winners. the one closest, but below the number will get all the supplies that are in the kits for my next classes. The one closest, but above the counter will get a set of Christmas cards made by me, so you can enjoy the Advent without having to bother to scrap cards for your friends and family. Well, I realize, that you Americans send hundreds of cards out for Christmas. So there might still be some work left for you, as I plan to put about 20 or so cards in that package.
And in case someone guesses the exact number of visitors, there will be a third winner, but I will need to think about that prize. :o)

A hint: It is a number with 5 digits and as I mentioned, it is above a 'thousand', so anyone guessing something ending with 999 will not have much of a chance.

You have till Oct. 20th in the evening (German time) to post an estimate. I will announce the winners that evening.

Stampin'Up! feiert Geburtstag

Wer bis zum 31. Oktober für mindestens 20 Euro bei Stampin'Up! bestellt, der bekommt 20% Rabatt auf 3 ausgewählte Stempelsets.

Wednesday, October 08, 2008

Stallgespräche

Genauer gesagt: 'Vor dem Stall'-Gespräche

1. Szene
Es ist Abend, Fledermäuse flattern um den Misthaufen, auf der Suche nach Fliegen. Im Hintergrund der Kuhstall.

Auftritt Georg und Mama

Georg (schaut auf zu den Fledermäusen): Guck mal Mama, da fliegen Fledermäuse. Neulich ist mir eine ganz nah am Kopf vorbeigezischt.

Mama (schaut auch den Fledermäusen hinterher): Ja, die sind ganz schön schnell. Gut, dass die so schnell lenken können, sonst gäbe es öfters mal einen Zusammenstoß.
Macht Spaß, den Fledermäusen zuzusehen, oder?

Georg: Ja, das ist wie Achterbahn für die Augen.

Abgang Mama und Georg



Tonight in front of the barn. Bats were flying through the evening air, to catch flies.

Georg: Mama, look there are some bats. One almost hit me the other day.

Mama: Good thing, they are so fast when they need to turn around, or there would be accidents all the time. It's fun to watch them, isn't it?

Georg: Yes, just like rollercoaster for the eyes.

Sunday, October 05, 2008

Es weihnachtet sehr

Ja, Ihr habt richtig gelesen. Bei mir ist es heute sehr weihnachtlich zugegangen.- Während Harald mit den Kindern unterwegs war, um irgendwo den Erntedanksonntag zu verbringen, habe ich endlich die Fotos meiner Projekte für die nächste Ausgabe der SAZ gemacht. Und da die im Dezember erscheint, ging es natürlich um Weihnachten. Leider, leider darf ich ja nicht zeigen, was ich fotografiert habe. Das ist ein großes Geheimnis. Aber immerhin kann ich Euch mal einen Blick 'hinter die Kulissen' werfen lassen. Die Stars der Show sind in Ihren Garderoben, also könnt Ihr mal schnell gucken...
It's starting to feel like Christmas... At least it did for a few hours this afternoon. Harald and the kids were gone for the afternoon, so I took the chance to photograph my projects for the next issue of the SAZ. And since that will be published in December, my projects had a very christmassy feel. Of course I can't show you the stars of the show, but while they were hiding in their dressing rooms, I took some pictures of the set.

Samstag ist Badetag

Das merkt man besonders daran, dass, wenn Harald abends die Waschanlage für die Melkzeuge anstellt, der Wasserdruck viel niedriger ist als sonst. Und weil auch wir uns der alten Tradition nicht verschließen wollen, wird auch im Hause Brinkmann die Badewanne gefüllt. Allerdings ist es seit einigen Jahren eine große gußeiserne. Die Zinkbadewanne steht jetzt auf dem Dachboden. Geteilt wird das Badewasser trotzdem. Das liegt vor allem daran, dass unser Warmwasservorrat begrenzt und spätestens nach der 2. Wanne erschöpft ist.
Übrigens haben wir vorgestern beschlossen, heute nicht am Bauernmarkt in Gandersheim teilzunehmen. Und ich muss gestehen, es war eine gute Entscheidung. Zum einen wusste ich gar nicht mehr, was ich zuerst machen sollte vor lauter Arbeit und dann ist es heute auch noch stürmisch und regnen soll es auch. Genau das richtige Wetter um nicht auf einem Markt stehen zu wollen. Die vielen Karten, die ich gebastelt habe, die werde ich dann anderweitig verkaufen.

Saturday is the traditional day, when all the family takes a bath. And this still seems to be true. Harald can tell, when everyone is taking the bath on Saturday evenings, the water pressure is much less when he turnes on the washing machine for the milking gear compared to other days in the week. So of course we stay true to the tradition and take our baths on Saturday, too. Allthough we don't use the small tin tub anymore. But we still share the water. Our hot water supplies are limited per day. And anyone taking the 3rd freshly rinsed bath, would have to freeze.
Oh, and the day before yesterday we decided NOT to attend the farmer's market today. It was a good decision. There was so much left to do and I just didn't know, where to start and when to finish. Plus, the weather is not really nice today. Stormy and rainy. So I am very relieved, that we don't have to go there and stay there all day. I'll sell all the cards I made somewhere else.

Friday, October 03, 2008

Achtzig Liter!

Aus den Äpfeln, die wir am Sonntag aufgelesen haben (die gepflückten liegen fein säuberlich in Stiegen im Keller), sind sage und schreibe 80 Liter allerköstlichster Apfelsaft geworden. Ich habe die Äpfel gestern zum Mosten gebracht und konnte den Saft abends gleich abholen. Da er noch warm war, mussten wir uns bis heute früh gedulden, um ihn zu probieren.
A propos 'probieren'- Da erkennt man, dass ich mich langsam meinem Mann anpasse. Normalerweise würde ich ja 'kosten' sagen, aber da amüsiert sich Harald immer drüber.

Am 1.10. gab es bei mir eine Türkisblau-Kürbisgelbe Stampin!Up Party. Sogar die M&Ms habe ich extra farblich sortiert!
Und gestern Abend war noch ein wunderschöner Regenbogen zu sehen. Harald hat auch das Ende gesehen, da er gerade auf dem Feld war. Den Topf mit Gold konnte er aber nicht entdecken... Könnte evtl. damit zusammenhängen, dass wir hier nicht in Irland sind.
80 liters of the finest applejuice, that is about 18 gallons, is the result of our Sunday apple harvesting fun. We only brought those apples that had fallen from the tree or were otherwise damaged to the juicery. Now we will have enough apple juice to last till next year.
On Oct. 1st I held a tempting-turquoise-pumpkin-pie-coloured Stampin'Up! party to celebrate the arrival of the new catalogue. I even made sure the M&Ms matched the colour scheme.
And yesterday there was this beautiful rainbow. Harald was out in the fields and even saw the end of it, but didn't find a pot of gold. I have the impression, that this is something that can only be found in Ireland.

Wednesday, October 01, 2008

Der neue Katalog

Image: Von der Webseite www.stampinup.com

Heute ist es soweit, der neue Katalog von Stampin' Up! ist da. Es gibt viele neue Stempelsets und vor allem auch viele neue Stanzer.
Aber die beste Nachricht ist, dass sich die Preise geändert haben. Und zwar (zum Teil deutlich) nach UNTEN!
Heute Abend wird bei mir eine Katalogbegrüßungsparty stattfinden. Falls Ihr in der Nähe seid, schaut doch mal vorbei. Ab 19.30 Uhr geht es los.

Wer gern einen Katalog zugeschickt bekommen möchte, der kann sich bei mir melden. Übrigens ist auch der Katalog günstiger geworden. Er kostet jetzt nur noch 7,50 Euro!