Thursday, July 30, 2009

Kartoffeln, Obst und Tee

Ja, ich scrappe noch. Leider nicht so besonders oft, denn es gibt noch 1000 andere Dinge zu tun. Aber immerhin habe ich für den Tee-Laden, der von mir mit Deko ausgestattet wird, ein paar Buchstaben zustande gebracht. Schade, dass Provo Craft die nicht mehr herstellt, sondern sich nur noch auf die Produktion der Geräte (Cricut etc.) konzentriert.

Yes, I still scrap- sometimes. There is so much else to do right now. But I at least got the word 'Tee' (= tea) done for the little tea shop I do the decoration for. It's a shame that Provo Craft stopped making those letters and only concentrates on the machines (Cricut etc.) now. Im Garten entpuppte sich der im Frühjahr gekaufte Pfirsichbaum als Nektarinenbaum. Auf dem Etikett stand was von weißfleischigem Pfirsich, der Anfang Oktober reif sein sollte. Tatsächlich ist es aber eine gelbfleischige Nektarine, die schon jetzt geerntet werden musste...
Mal sehen, ob mit dem Baum auch die Früchte noch wachsen werden. Momentan sind sie noch ziemlich niedlich, wenn man sie mit gekauften Nektarinen vergleicht. Schmecken tun sie aber köstlich!

The peach tree I bought in Spring appears to be not what was promised on the label. It was supposed to be a white fleshed peach which can be harvested in late September, but now I found, that it is in fact a yellow fleshed nectarine that is sweet and juicy right now. A few even fell off the tree because I didn't check in time, assuming that I can't harvest till September... Hopefully the size of the fruit will improve over the years as the tree grows, because right now they look rather cute compared to bought ones. But they already taste yummy.

Frühkartoffeln sind eine anstrengende Sache. Da die Schale noch so empfindlich ist, werden sie von uns nicht mit dem großen Roder geerntet, sondern 'gehaspelt' und dann aufgelesen. Und das geht so: Zuerst fahre ich mit dem Haspel entlang der Reihe und 'schmeiße' die Kartoffeln auf die Seite.

Early potatoes are an exhausting vegetable. Since the skin is very fragile and delicate, we can't use the big machine to harvest them. Instead we use a little plough-like machine that digs the potatoes out of the earth and then a spiky weel throws them to one side. And it looks like this:

Wenn genügend Kartoffeln rausgehaspelt sind, geht es ans Auflesen...
Once there are enough potatoes out of the soil we can start to pick them up...
Noch ein letzter Blick auf die schöne Aussicht...

One last glimps at the scenery....

Dann heißt es erst einmal bücken und Kartoffeln einlesen....

Then it is all bending down and picking up the potatoes...


Zum Schluss werden die Säcke mit den Kartoffeln eingesammelt und nach Hause transportiert.

Finally the bags of potatoes are taken home, where the hungry customers are already waiting...

1 comment:

Kerstin said...

Hallo Ramona,

schau doch einmal wegen der Buchstaben hier nach.
http://laser-cuts.blogspot.com/
Die stellen nach Kundenwunsch Chipboards her.

Lieben Gruß
Kerstin