Sunday, January 31, 2010

Erfolgsmeldung

Es schneit. Das gibt mir Zeit, schnell ein bisschen zu bloggen.
Mein guter Vorsatz zum neuen Jahr wird weiterhin fleißig verwirklicht. Die Familie konnte sich in den letzten Tagen u.a. über italien. Bohnensuppe, spanisches Omlette, Gänsekeulen mit Kirschsoße und Jägerschnitzel freuen. Eine wirkliche Verringerung des Rezeptstapels ist aber trotzdem kaum zu sehen...
Gestern gab es zum Kaffee auch noch einen schnellen Kuchen.

It is snowing. Perfect time to catch up on my blogging. The family still has to endure new recipes every day. And the pile in the box isn't getting smaller. At least not noticably... We had Italian bean soup, Spanish Omlette, Wild goose roast with cherry sauce and cinnamon crumbs and more. Yesterday I also baked a cake. It was a really good one, that is fast to prepare and also fast to type up the recipe. So here it is: Der war blitzschnell gemacht. Vor allem erfordert das Rezept keine langwierigen Schreibereien. Daher habe ich beschlossen, Euch daran teilhaben zu lassen.

Prasselkuchen (ist nicht meine Namensgebung! Stand so im Rezept...)

Ofen auf 200°C vorheizen.
450g Blätterteig auftauen, übereinanderlegen und auf Backblechgröße ausrollen. Auf ein Backblech legen.
500g frische oder Tiefkühl-Heidelbeeren drübergeben.
Aus je 300g weicher Butter und Mehl, sowie 150g Zucker und einer Prise Salz Streusel kneten und über den Heidelbeeren verteilen. 20-30 min backen. Abkühlen lassen. Dann noch mit Zuckerguß und Puderzucker dekorieren. Lecker!

Blueberry-Streusel-cake

Heat oven to 200°C (390°F).
Roll out 1 pound puff pastery to the size of your baking sheet. Put it on the lined baking sheet. Scatter about 1 generous pound of fresh or thawed blueberries on top. Make streusel out of 300g (10 1/2oz) each soft butter and flour, 150g (5 oz) sugar and a pinch of salt, sprinkle on top of blueberries. Bake for 20-30 minutes. Decorate with icing and confectioner's sugar. Yummy!

Die Erfolgsmeldung der Woche betrifft 'Nantucket Rose'. Es ist tatsächlich vor dem Wochenende fertig geworden. Nun muss ich es noch bügeln und rahmen...

The best news this week- I'm finally done with 'Nantucket Rose'. Now I just need to iron it and frame it...

Natürlich gibt es bereits ein neues Projekt. Das ist eigentlich gar nicht wirklich neu, denn es liegt schon seit 9 Jahren halbfertig im Nähschrank. Eigentlich sollte es mal ein Hochzeitsgeschenk werden. Die Ehe ist inzw. schon längst wieder geschieden und die Decke ist noch immer nicht fertig... Aber jetzt werde ich nicht mehr ruhen, bis der letzte Nadelstich vollendet ist.

The next project is already decided on. The table cloth isn't really a new project. It was hidden in the drawr for about 9 year. Originally it was meant as a wedding present. But the 'happy' couple is already divorced again and the table cloth is still unfinished. But now I will not pause till the last stitch is done!

Tuesday, January 26, 2010

Entsprechend der Temperaturen (sowohl draussen als auch drinnen) wurde der Flur heute neu 'eingekleidet'. So ein bisschen werde ich das 'Winter'-Wort noch verändern, aber so schlicht, wie es jetzt da steht, hat es durchaus auch seinen Reiz. Das einzige, was mir bis gestern noch fehlte, war ein Brett, an dem ich die Buchstaben anschrauben konnte, damit sie nicht umkippen. Und da kam mir das Paket von meiner Freundin Amy wie gerufen, denn drin war u.a. ein perfekter Streifen Sperrholz, den ich nur noch anmalen brauchte.

Because it is freezing cold outside (and not that much warmer inside, either) there is a new decoration in the house. I plan to make a few more improvements on the letters, but it looks already good as it is. I wasn't sure how to make the letters stand, but then my friend Amy sent me a package with just the right piece of wood inside. So all I needed to was to paint it and attach the letter with some screws. Jetzt widme ich meine Zeit erst einmal verstärkt der 'Nantucket Rose'. Ich habe ganz fest vor, sie bis zum Wochenende zu vollenden. Es fehlen nur noch ein paar Büsche und Rosen and der linken Seite über dem Knie der Frau. Wenn sie fertig ist, mache ich erst mal 3 Kreuze. An diesem Bild habe ich wirklich lange gestickt. Aber die nächsten Projekte liegen schon bereit. Schließlich habe ich nächstes Wochenende eine weite Bahnfahrt vor mir, während der ich prima sticken könnte...

Right now I'm working on my 'Nantucket Rose' cross stitch piece. I want to finish it before the weekend. It took ages to get it done, but now just a few bushes and roses are left to stitch. The next projects are already waiting. And since I have a long train journey ahead, I can hope for a few uninterrupted hours of stitching time...

Thursday, January 21, 2010

Ein schöner Tag

Ja, ich kann wirklich sagen, gestern war mal wieder ein toller Tag. Gleich morgens brachte mir der Postbote 2 wichtige Briefe. In einem steckte Werkzeug, das ich unbedingt für die Fertigstellung der Tischdecken zur Konfirmation benötige. Ja, Ihr lest richtig- Ich konnte mich nicht zurückhalten und habe beschlossen, Mitteldecken für die Tischdekoration bei Claras Konfirmation im April zu nähen. Im Moment arbeite ich an Nr.2 und 3 von 5 geplanten Decken. Das Werkzeug, welches gestern ankam, ist im Bild zu sehen. Es ist eine Dreiecksschablone. Damit kann man ganz tolle Muster machen! Die Decken 2 und 3 sind auch auf dem Bild zu erkennen. Nur die Einfassung fehlt. Aber die muss sowieso von Hand angenäht werden, daher bereite ich die Decken soweit vor und kann sie dann später im Wartezimmer beim Zahnarzt (wo ich letztens fast eine Stunde sitzen musste. Aber vielleicht haben sich die Arzthelferinnen nur nicht getraut, mich in meiner Stickerei zu unterbrechen...) oder während einer langen Bahnfahrt fertigstellen.

Yesterday was a great day. So many good things happened. First of all the mailman handed me two envelopes. One contained the tool I was waiting for. It is a clear triangle 'ruler' to create the most amazing patchwork designs. For some reason I have decided to sew all the tablecloths that we'll need to decorate Clara's confirmation party. I'm working on #2 and 3 out of 5. You can see the half done pieces in the photo, too. I only need to add the binding, but since that has to be done by hand, I'll save it for when I need to wait at the dentist's or go on a long train journey. Der 2. Umschlag enthielt die erste Ausgabe meiner ganz frisch abonnierten Zeitschrift 'Cook's Country', die von nun an alle 2 Monate aus Amerika hier einfliegen wird. Es ist eine supertolle Zeitschrift. Völlig ohne Werbung!
The 2nd envelope contained the first issue of the Cook's Country magazine that I subscribed to. It is one of the best cooking magazines I've ever seen. No advertisements at all!
Und das Essen am Sonntag steht auch fest. Was besonders gut ist an dieser Zeitschrift, ist, dass alle Rezepte genau kommentiert und erläutert sind. Da gibt es zu jedem Rezept immer eine Einführung, in der der Koch bzw. die Köchin erklärt, welche Fehler einem unterlaufen können und wie er/sie zum optimalen Ergebnis gekommen sind. Das ist schließlich gerade für Leute wie mich sehr wichtig, die Rezepte gern als 'general Guideline' (wie es in Piraten der Karibik so schön heißt), also als grobe Richtlinie, ansehen und die Anweisungen gern kreativ auslegen. Ausserdem werden viele hilfreiche Tipps rund um die Arbeit in der Küche gegeben.
Dinner for Sunday is decided on... I really like how they explain the process of developing the recipes incl. the mistakes they made while searching for the perfect recipe. That is very useful to people like me, who see the cooking instructions not as set rules, but as 'general guidelines'.
Die 3. tolle Sache ist das neue Programmheft der Volkshochschule. Da gibt es einen neuen Kurs, für den ich mich SOFORT angemeldet habe. Nur ganz wenige Leute wissen, dass ich eigentlich kurz davor war, Gold- und Silberschmied zu werden. Leider hat mir unsere ostdeutsche Unerfahrenheit diese Ausbildung vermasselt. Ich könnte mich heute noch dafür ohrfeigen, dass ich so schnell die Flinte ins Korn geworfen habe, als es um die Zimmersuche und die Finanzierung ging, statt besser zu recherchieren und nach Möglichkeiten zu suchen... Aber egal, zumindest reinschnuppern werde ich jetzt, denn am 9. März startet der Goldschmiedekurs. Und wer weiß, was dann so alles folgen wird...
The 3rd interesting thing yesterday was the new schedule for the Volkshochschule, that is a 'school' for adults, where you can teach and learn all kinds of things. Only very few people know, that I once dreamt of becoming a goldsmith. I already had a confirmation from a special college, but it was far away from home and having just moved to West Germany from the GDR, I didn't know enough about all the posibillities and so I gave up when I couldn't find a place to stay and a way to finance it all. Sometimes I still regret giving up so easily. But now I'll at least be able to 'sample' life as a goldsmith, as there will be a class teaching it. It starts on March 9th and I already signed up for it. No need to think about it. I must do it!

Sunday, January 17, 2010

Geburtstagsstress

Das Jahr ist kaum 2 Wochen alt und schon gab es 4 Geburtstage in der Familie. Einen weit weg, da genügte ein Anruf, einen hier in der Nachbarschaft, da gab es Kaffee und Kuchen, einen 60., da musste ich eine kleine Reise mit meiner Schwester unternehmen, um das Geburtstagskind zu überraschen, und einen hier bei uns im Haus. Das war der wichtigste. Clara ist jetzt 13 und somit offiziell ein Teenager. Das wurde ordentlich gefeiert. Glanzstück der Party war die Geburtstagstorte. Sie war so ca. 40cm hoch. The new year isn't even 2 weeks old and we've already had 4 birthdays in the family. My dad turned 60 and my sister and I traveled to Würzburg for a night to suprise him. The other important birthday was Clara's. She turned 13. And you probably know, what that means...
She had a great party and I'm especially proud of the cake. It was about 16 inches high.

Nach dem Essen ging es dann auf die Piste. Zum Glück lag ja genug Schnee.
After cake and 'coffee' the girls went sleigh riding. It's not often, that we have so much snow.

Gestern kam dann noch mein Papa angereist, zum einen, um Mutti wieder mit nach Hause zu nehmen, denn sie war am Mittwoch mit Silvia und mir hierher gekommen, und zum anderen, um seinen Geburtstag noch einmal mit allen Kindern, Schwiegerkindern und Enkeln zu feiern.


Übrigens, meine 'Guter-Vorsatz-Zum-Neuen-Jahr' Aktion, die Rezepte betreffend läuft auf Hochtouren. Leider vergesse ich immer, Fotos zu machen, BEVOR alles aufgegessen ist. Nur bei dem Leckeren Bananen'brot' habe ich dran gedacht. Bisher gab es u.a. auch Sauerkraut-Kassler-Kartoffeln, Erbseneintopf, Semmelknödel-Leberkäse-Auflauf, Zucchini-Zwiebel-Nudeln, Corn Chowder, Hot-Dog-Pizza, Kräuterhähnchen, Würzigen Gemüsetopf, Nudeln mit Käse und Schinken, Schweinebraten, der in Milch gegart wurde und noch einiges mehr. Man kann zwar noch nicht direkt erkennen, dass der Haufen mit Rezepten schrumpft, aber ich arbeite daran. Ich bin auch ganz eisern, wenn ich im Laden an der Kasse stehe und mich die neueste 'Meine Familie und ich' anlacht.

Monday, January 11, 2010

Noch mehr Schnee

Das Wetter hatte sich in den letzten Tagen ja überall sehr kinder- und arbeitnehmerfreundlich gezeigt und die vielen Schneefälle aufs Wochenende gelegt. So viel Schnee wie jetzt hatten wir schon lange nicht. Clara und Georg hat es jedenfalls gefreut.
It's still snowing. Not as much as in other parts of Germany, though. And the weather was really considerate, when choosing the time for all the snow fall. No kids where kept from going to school, as it was weekend anyway. Clara and Georg loved to play in the snow yesterday.Abends gab es auch kaum Proteste, als ich sie schon um 7 ins Bett schickte.
They were outside all afternoon and didn't even protest, when I sent them off to bed at 7pm. Weniger Spaß habe die Vögel bei dem Wetter. Aber immerhin bekommen sie bei uns keinen Hunger, denn sowohl auf dem Misthaufen als auch im Kuhstall ist immer was zu finden. Nur vorsichtig müssen sie sein, denn unsere Katze wartet sehnsüchtig auf Jagdgelegenheiten...

It is much less fun for the birds outside. But at least they never go hungry. There is always something to eat left over by the cows. They still have to be careful, as our cat is just waiting for a chance to catch one...
Ansonsten bin ich mir noch nicht sicher, ob ich 2010 mag. Jeden Tag passieren hier unvorhergesehene Dinge, die meine Pläne zum Teil ziemlich durcheinander bringen. Clara hatte ihre Busfahrkarte verlegt. Sie aber nach 5-tägiger Suche doch noch wiedergefunden. Zum Glück, BEVOR wir für 30 Euro eine Ersatzkarte beantragt haben. Georg ist dafür jetzt auf der Suche nach seinem Lesebuch. Ich habe noch gar nicht nachgesehen, was es kostet, das neu zu beschaffen. In der Verwandtschaft gab es medizinische Notfälle, u.a. einen Fall von 'Neuer Grippe', bei dem wir (einschließlich des Betroffenen) aber ziemlich fest davon überzeugt sind, dass der Arzt hier vorschnell geurteilt hat. Die anhaltende Kälte fordert höchste Aufmerksamkeit im Kartoffellager, damit nichts erfriert. Die Zutaten für Claras Geburtstagstorte sind zum Teil erst in 3 Wochen lieferbar. Ganz toll, denn der Geburtstag ist DIESEN Donnerstag! Eine Freundin wird noch vor dem Sommer mit der ganzen Familie aus Deutschland weggehen. Claras Patentante kann nicht zur Konfirmation kommen (sie wohnt in Amerika) und hat zudem ihre Hochzeit (die hier in Deutschland sein wird) um einen Tag nach vorn verlegt. Nun muss ich mich entscheiden- Hochzeit oder Klassentreffen (das erste seit 20 Jahren!) Und all das ist nur ein kleiner Auszug aus dem, was so in den ersten 10 Tagen 2010 auf mich eingestürmt ist.
I'm not sure wether I will like 2010 or not. So much has happened in the first week, that I feel, I can't keep up with it all. Clara had lost her bus pass. Luckily she found it after 5 days of searching and just in time BEFORE we got a new one and had to pay 30 Euros. But now Georg's reading school book has gone astray and I'm not sure how much it will be to get a replacement for that. We had medical difficulties in the family (not us, but relatives), including one case of swine flu (which we all incl. the one who was diagnosed with it) agreed, that the doctor made a mistake with the diagnosis. I 'lost' 2 potential Stampin'Up! downlines to soemone else because 'our styles were too different'. The cold makes it neccessary that we carefully monitor the temperatures in the barn to make sure the potatoes don't freeze. Clara's godmother emailed me to let me know that she will not be able to come to the Confirmation in April (she lives in the US) and that she changed her wedding date (which will be in Germany) from Saturday to Friday, which is exactly the day I was looking forward to because there is my class reunion (the 1st in 20 years) scheduled. Now I have to decide what is more important... Some items I ordered for Clara's birthday cake are on backorder and won't be here for another 3 weeks. Which is bad, since the birthday is this Thursday. And a friend will move with her family to the US...
And all this is just a fraction of what happened here in the first 10 days of 2010. If life keeps up running like this, I'm not sure I can keep up much longer...

Für alle, die meinen neuen Blog noch nicht entdeckt haben, ist heir ein kleiner Vorgeschmack auf einen Workshop bei mir zuhause. Am 23. Januar von 14- 18 Uhr werden wir diese kleine Blechkiste dekorieren und mit diversen Karten füllen. Ein Platz ist noch frei. :o)

Saturday, January 09, 2010

Schnee

Ja, auch bei uns hat es über Nacht geschneit. Diesmal war das Wetter je wenigstens so rücksichtsvoll und hat sich ein Wochenende ausgesucht, so dass die Kinder morgens, statt in die Schule zu gehen, mit dem Schlitten zum Rodeln konnten. Und das haben beide auch genutzt. Allerdings war der Schnee zu hoch und das Rodeln funktionierte nicht so toll.

Als Landwirt mit der entsprechenden maschinellen Ausrüstung hat man es mit dem Schneeschieben leichter als andere. Zumal es Gerüchte gibt, dass Schneeschieber hier im Landkreis überall ausverkauft wären.

Tuesday, January 05, 2010

Clara ist wieder da

Clara verbrachte die Ferien ja bei meinen Eltern in Würzburg. Heute war der Tag der Heimkehr gekommen. Mit großem Empfangskomitee standen wir am Bahnhof in Göttingen bereit.

When my parents were here for Christmas, Clara couldn't resist to travel to Wuerzburg with them when they left. Now, that school is about to start again, she had to come back home. Today was the day. Georg and my nephew Paul were the welcome party at the train station in Goettingen. Da kommt der Zug. Natürlich in umgekehrter Wagenreihenfolge, damit es wartende Eltern nicht zu langweilig haben...

There comes the train. The carriages where in reverse order. Just a little fun, organized by the railway people to keep waiting parents entertained I guess. :o)
Und da ist Clara. Offensichtlich hat sie die Einfahrt in den Bahnhof ganz überraschend getroffen, denn ihrem Aufzug nach zu urteilen hatte sie nicht viel Zeit, um ihre Sachen zu schnappen und zur Tür zu flitzen...
And there is Clara. She has obviously been rather suprised by the on-time-arrival at the train station, because guessing from her appereance I'd say, she didn't have much time to gather her things and jump out of the train...
Oh, ein Handschuh fehlt. Während ich an der Tür 'Schmiere' stand, sprang Clara noch mal in den Zug, um das fehlende Utensil zu suchen. Noch bevor der Zug sich auf die Weiterfahrt nach Hannover machte, war der Handschuh gefunden. Ein Glück für ihn, denn ohne Fahrkarte hätte er sonst bestimmt Ärger bekommen!

Oh, a mitten was missing. So while I guarded the door, to make sure it wouldn't close before Clara got out of the train again, Clara raced back to her seat to find it. And that safed the glove from having to travel to Hannover and getting into trouble with the conductor for not having a valid train ticket...

Saturday, January 02, 2010

Schlittenpartie

Da der Georg so viel Spaß beim Rodeln hat, wollte er seinem Freund Hundi auch was Gutes tun. So hat er seine Legos rausgeholt und ihm einen eigenen Schlitten gebaut:

Friday, January 01, 2010

Ta-Ta

Es ist soweit, mein neuer Blog, auf dem sich alles um Stampin'Up! drehen wird, hat soeben seine Tore für alle Leser geöffnet. Also, hereinspaziert: Ramonas Stempelei


Alle, die dort zur Begrüßung einen Kommentar hinterlassen, nehmen automatisch an einer Verlosung teil.

Frohes Neues Jahr!