Thursday, March 04, 2010

Hurra

Nach tagelanger verzweifelter Suche habe ich endlich ein Quartier für die Kinder und mich gefunden. Wir wollen nämlich in den Sommerferien ein paar Besuche in England erledigen. Meine alte Au-Pair-Familie, Georgs Patentante und meine ehemalige Stampin'Up! Downline Daphne wohnen alle in England. Und weil die Zeit immer näher rückt, mussten jetzt Nägel mit Köpfen gemacht werden. Zuerst geht es mit dem Zug über Brüssel und unter dem Kanal durch nach King's Lynn, das liegt in Norfolk, so ca. (und wirklich nur grob geschätzt) 200km nördlich von London. Dort werden wir Familie Miller besuchen. Danach fahren wir weiter Richtung Dorset, wo Daphne uns erwartet. Von dort aus führt uns die Reise nach London. In Lodon werden wir Georgs Patentante Michelle und meine kleine Lucy (die inzw. aber gar nicht mehr so klein ist) treffen. Damals vor fast 15 Jahren war Lucy und ihre große Schwester Blumenkind bei unserer Hochzeit. Siehe Foto->
Finally, after days of desperate search, I found a home for the kids and me. A self-catering apartment in London, where we'll spent part of our summer vacation. In case you didn't know yet- we are going to England to visit lots of friends. First we'll go to King's Lynn in Norfolk, about 150 miles north of London (very rough estimate!) There we'll meet my old our pair 'parents'. Then our journey will lead us to lovely Dorset, where we will be greeted by Daphne, who just moved from Würzburg to the UK a few months ago. And then we'll spend a whole week in wonderful and desperately missed London. In London we will catch up with Georg's godmother Michelle and 'my' little Lucy (who is not little anymore) She and her big sister Catherine were my bridesmaids when we married a long time ago. see photo ->

Ein Quartier in London zu finden war eine echte Herausforderung. leider können wir aus Platzgründen weder bei Lucy noch bei Michelle wohnen. Also musste ich versuchen, etwas preiswertes zu finden, was nicht wie die letzte Absteige ist. Hotels waren da praktisch gleich vom Tisch. Selbst ausserhalb der Innenstadt sind die einfach zu teuer. Kleine Pensionen waren mein erster Gedanke. Nur leider kosten selbst die inzw. ziemlich viel geld. Unter 90 Euro die Nacht war da auch kaum was machbar. Dann dachte ich- Jugendherberge. Die müssten doch günstig sein. Naja, vielleicht, wenn man alleine reist, denn die Betten in den Schlafsäälen werden pro Person berechnet. Aber 3x 30 Euro sind auch 90 Euro. In einem großen Schlafsaal! Ne, das war esdefinitiv auch nicht. Und dann hatte ich es- Eine Ferienwohnung! Nach 4 Fehlversuchen ('schon belegt', 'nur von Samstag-Samstag buchbar', 'Max. 2 Personen, auch wenn wir 3 in ein Doppelbett passen würden') Habe ich sie gefunden. Die Traumferienwohnung. Und wenn Ihr neugierig seid, dann guckt mal HIER. Für eine Woche bezahle ich jetzt ca. 500 Euro. Das ist, denke ich, bei der Lage und den normalen Londonner Preisen sehr annehmbar. Nun, wo ich sie gefunden und gebucht habe, kann ich mich erst einmal entspannt zurücklehen und auf den 26.März warten, denn erst ab dann kann ich die Bahnfahrkarten buchen.

It had been a real challenge to find a suitable place to stay in London. Everything I looked at was eiterh too expensive, already booked out or a dump. So after a few trys to find a hotel or bed&breakfast I figured, the a self-catering apartment would be the best choice. It took a few unsuccessful emails ('booked', 'sorry, no room for 3, even if 2 are kids') till I found the dream apartment. Curious? Look HERE I pay 475 GBP for the week and it is just 10 min from the center of London. And now, that this is found, I can lay back and relax till March 25th, when it is finally possible to book the train tickets. Because we won't travel by plane. We'll take the train via Brussels and through the tunnel to England.

1 comment:

Bianca said...

Meinen Glückwunsch zu dieser schönen Ferienwohnung!!!

Vielleicht sollten wir uns dort alle zur Convention einbuchen??? ;-)

LG, Bianca