Sunday, November 28, 2010

München, Ball und Torten

Lange, sehr lange ist es her, dass ich Euch mit Neuigkeiten aus Sebexen versorgt habe. Das Leben stand leider nie lange genug still, um mir Zeit zu geben, darüber zu berichten.

Gemeinsam mit meinen Eltern war ich Ende Oktober in München.

It's been way too long since you heard from me. Live just never stopped long enough give me a chance to sit down and write about it...

My parents took me to Munich in late October.

Das Hotel (King's Hotel) ist nur zu empfehlen. Jedes Zimmer hat ein Himmelbett! Und es ist sehr zentral, dennoch preiswert. (Zusätzliches Plus für die Damen- der Triumph-Fabrikverkauf ist nicht weit weg...)

The Hotel (King's Hotel) has been gorgeous. All rooms had beds like this and it was close to the train station and the center.


Am ersten Abend waren wir in der Olympiahalle zum Status Quo Konzert. Gleich nebenan ist BMW. Das mussten wir uns ansehen, denn mein Papa hat an der Konstruktion der BMW-Welt mitgearbeitet. Grandiose Stahl- und Glaskonstruktionen!

The first evening we went to a concert - Status Quo. Next to the concert hall was BMW-World exhibition. We had to go there, too. My dad was one of the engeneers who made the whole glass and steel structure possible.

Am nächsten Tag ging es über den Viktualienmarkt. Wenn ich in München wohnen würde, wäre ich da Stammgast!

Next day we visited the big grocery market. If I'd live in Munich, I'd go there every day...

Am Eisbach beim Englischen Garten haben wir eine Weile den Surfern zugesehen.

We watched the surfers on the Eisbach in the English Garden.


Haben im Hofbräuhaus Bier getrunken....

Drank beer in the Hofbrauhaus...

...und Bretzeln gegessen...

...and ate Brezeln...


Das Schloss Nymphenburg war natürlich auch einen Besuch wert. Aus der Schönheitengalerie wollte ich gar nicht mehr weg.

The castle Nymphenburg is definitely worth a visit. The collection of 'beauties' is fantastic.


Und mit meinem Papa war ich dann sogar noch beim Fußball! Bayern München gegen den SC Freiburg. Mit frisch gekauften Schals haben wir in der Südkurve gesessen. Zwischen lauter eingefleischten Fans.


And we went to see a soccer game. As did about 60,000 others, too. It was amazing!

Clara hatte Anfang November den Abschlussball vom Tanzunterricht. Morgens sind wir beide noch in Göttingen durch den Regen gelaufen, um ein passendes Kleid zu finden.

Clara went to her dance school prom. We bought the dress that very morning. Good thing, Clara is not vain at all and has no problems to adjust her wishes to the posibillities. But didn't she look pretty?

Und hier noch ein Auftragswerk. Eine Freundin brauchte einen besonderen Kuchen für Ihre Schwiegermutter zum Geburtstag. Da die Frau gern strickt, haben wir uns für das Modell 'Strickkörbchen' entschieden. Ich bin gestern fast schon ein bisschen gestresst gewesen, denn die Schokoladenknete, die ich eigentlich für die Verzierung nehmen wollte, ist nichts geworden. Also habe ich in meiner Not auf das gute alte Fondant zurückgegriffen. Zeit zum Experimentieren hatte ich nämlich nicht. Harald war den ganzen Tag im Wald, Clara musste zur Generalprobe für's Adventskonzert gebracht und abgeholt werden und von 14-18 Uhr hatte ich einen Weihnachtskartenworkshop hier bei mir zuhause. Aber die Torte hat meiner Freundin gefallen. Mal sehen, was die Schwiegermutter nachher dazu sagt...
Bei 'Workshop' fällt mir noch ein- Am 22.Januar von 14-18 Uhr wird wieder hier in Sebexen gebastelt. Das Projekt ist ein kleines Minibuch. Foto gibt es auf meinem anderen Blog. Die Kosten pro Teilnehmer sind 35 Euro incl. Material. Anmeldeschluss ist der 17.1.2011
The knitting basket is a cake I made for a friend. It was fun to do, but I wanted to use chocolate clay for the basket. For some reason it wouldn't work. Maybe because I had so many other things to do and needed it to work... So I finally gave up and used sugarpaste instead.

No comments: